Eröffnung von KulturPur: "Das Märchen von der Wahrheit und der Unschuld" am 5. Februar 2018 um 19 Uhr im Neuen Theater Emden

Wir leben in politisch bewegten Zeiten, in denen wir manchmal nicht wissen, ob wir die Entscheidungen oder Aussagen der politischen Irrenhaus-Landschaft zum Lachen oder zum Weinen finden sollen. Dieses Theaterstück eines der fünf Darstellenden Spiel Kurse des JAG wollte sich auch nicht entscheiden und beschloss daher einen satirischen Blick zur Eröffnung der Kulturwoche am 05.02.2018 auf das Zeitgeschehen zu legen. Dabei kommen alle zu Wort: die Mächtigen, die Ohnmächtigen, die Berater, die Wähler, die Nicht-Wähler, die Falsch-Wähler, die mit Wahl Werbenden, die Politiker und die, die es noch werden wollen. Ihr Auftreten lässt keine Illusionen mehr zu, keine Wahrheit mehr ungeschönt, kein Auge mehr trocken und keine Unschuld mehr existieren.

Die knallharte Wahrheit - und nichts als die „Wahrheit“ - dieses Märchens führt die Zuschauer in die Kneipen und Wohnzimmer, Hotelrestaurants und Kabinettssäle, in die Hölle und sie kehren nur wieder unter Verlust der politischen Gleichgültigkeit und Unschuld zurück.

Zwischen „America first“ und dem Emder Ampel-Problem bleibt kaum ein Themengebiet in den 10 Szenen unbeachtet. Mit viel Spaß, Humor und einer tüchtigen Portion bösartiger Übertreibung beginnt die Veranstaltung am Montag, den 05.02.2018 um 19 Uhr, im Neuen Theater.

Alle politisch Interessierten und Uninteressierten sind herzlich Willkommen in die Märchenwelt von Wahrheit und Unschuld einzutauchen und wieder aufzutauchen.

Und bis dahin: Immer positiv bleiben!!! Vielleicht hat Deutschland bis dahin sogar eine neue Regierung!