JtfO: JAG-Schulauswahl scheidet unglücklich aus, gehört aber zu den besten Zwölf Niedersachsens

Erstellt von wi |

Am vergangenen Donnerstag reiste die Fußball-Schulauswahl des JAG nach Leer-Loga, um an den Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 1999/2000 teilzunehmen. Aus dem Bezirk Weser-Ems qualifizierten sich für dieses Turnier noch fünf Schulen u.a. aus Nordenham. Varel, Bramsche und Bad Bentheim. 

Im ersten Spiel des JAG gegen Nordenham überstand unsere Schulauswahl eine hektische Anfangsphase ohne Gegentor, wobei das gegnerische Pressing der JAG-Abwehr Probleme bereitete. JAG-Torhüter Jonas Reck zeichnete sich wiederholt durch herausragende Paraden aus. Das JAG kam aber immer besser ins Spiel und setzte in der Offensive eigene Akzente, so dass der 0:0-Halbzeitstand leistungsgerecht war. In der zweiten Halbzeit hatte das JAG durch Dennis Ikuye die riesige Möglichkeit, 1:0 in Führung zu gehen. Nach Vorarbeit von Klaus Poppen setzte Dennis Ikuye jedoch den Schuss nur an die Latte, von wo er leider nicht in, sondern vor das Tor sprang. Wie es so häufig im Fußball ist, gelang dem Gymnasium Nordenham wenig später das 1:0 durch einen technisch überaus versierten Spieler des VfB Oldenburg. Dieser bereitete auch das 2:0 vor, welches zugleich den Endstand darstellte.

Frustriert verließen unsere Fußballer das Feld, wurden aber gleich wieder vom Trainer Jonas Petersen (Jg. 10) und den beiden betreuenden Lehrkräften Benjamin Claus und Klaas Wiggers aufgebaut. Nachdem Nordenham auch das zweite Spiel in der ersten Dreiergruppe gewonnen hatte, war der Einzug des JAG ins Finale schon nicht mehr möglich, als das Spiel gegen Varel angepfiffen wurde. Das JAG spielte deutlich befreiter als im ersten Spiel auf und nutzte durch Dennis Ikuye eine Chance zum 1:0. Klaus Poppen erhöhte auf 2:0, ehe Varel noch vor der Halbzeit auf 2:1 verkürzte. Nach dem Seitenwechsel war es Leon Meyer, der mit einem schönen Kopfballtreffer auf 3:1 erhöhte. Das anschließende 3:2 änderte nichts mehr an dem Sieg des JAG, der ihm aufgrund der Tordifferenz den insgesamt dritten Platz im Bezirksentscheid bescherte.

Damit gehört das JAG zu den zwölf besten Schulteams in Niedersachsen. Zu diesem Erfolg gratuliert das JAG dem Trainer Jonas Petersen und allen 17 Schülern, die für das JAG unterwegs waren. 

Zurück