Fair-Trade Stadtrallye: Die Klasse 5e erkundet die Läden Emdens

Was bedeutet eigentlich der Begriff "fair"? In wie weit kann der Handel auf der Welt "unfair" sein? Was vesteht man unter „Globalisierung“ und „Preiskonkurrenz“? Woher stammen die Nahrungsmittel, die wir täglich konsummieren? Und wie werden sie produziert?
Diesen Fragen ist kürzlich die Klasse 5e nachgegangen. Drei Schülerinnen des 12. Jahrgangs haben im Rahmen des Seminarfaches das spannende Unterrichtsprojekt für die Klasse 5e vorbereitet und durchgeführt.
Zunächst wurde den Schülerinnen und Schülern im Klassenraum das Thema "Fair Trade" spielerisch näher gebracht. In der anschließenden Stadtrallye hat die Klasse in den Geschäften der Emder Innenstadt nach Fair-Trade-Produkten Ausschau gehalten und einige Produkte eingekauft. Zusätzlich mussten weitere Aufgaben zu jeder Station erfüllt werden, beispielsweise das Verkaufspersonal zu befragen. Danach ging es  gemeinsam in die "Alte Post", wo aus den eingekauften Produkten leckere Schokoladenmuffins gebacken wurden. Auf einem großen Plakat wurden sie einzelnen Stationen der Rallye festgehalten. Das Fazit: In vielen Emder Geschäften kann man fair gehandelte Produkte kaufen. Für die Klasse 5e war es
Das Thema "Fair-Trade" ist in Emden sehr aktuell, da sich zur Zeit viele Menschen dafür einsetzen, Teil der Kampagne "Fair-Trade-Stadt" zu werden.