Känguru der Mathematik - Siegereehrung am JAG

Erstellt von red, bo |

Heute wurde von Frau Mosler-Heetderks, der stellvertretenden Schulleiterin des Johannes-Althusius-Gymnasiums, die Siegerehrung im diesjährigen Känguru-Wettbewerb vorgenommen. In diesem Jahr war das JAG mit 269 Teilnehmer der Klassen 5 bis 12 vertreten. Die ausgefüllten Antwortbögen des Multiple-Choice-Wettbewerbs wurden wie immer nach Berlin geschickt. Dort ermittelte die Humboldt Universität aus den 880.000 Teilnehmern bundesweit dann die Preisträger, indem sie die Punktegrenzen für die einzelnen Jahrgänge für die 1. , 2. und 3. Preise festlegte.

Neben den Urkunden werden auch immer attraktive Preise, wie etwa hochwertige Spiele, verschickt. In diesem Jahr gab es am JAG gleich 11 Preisträger, unter anderem auch ein 1. Preis und ein 2. Preis. Silas Burg war mit einem seltenen 1. Preis besonders erfolgreich!
Aber auch die anderen Plätze können sich im bundesweiten Vergleich absolut sehen lassen. Nach Auswertung aller Daten steht fest, dass Kai und Silas zu den besten 1,6% ihres Jahrgangs gehören.


Preisträger:
1. Preis: Silas Burg, 6c 101,25 Punkte

2. Preis: Kai Dobberkau, 6c 97,50 Punkte

3. Preise: Keno Lübben, 5a
        Daniel Weerts, 5d
        Jonas Kruse, 5a
        Jan Teubner, 5c
        Hauke Hinrichs, 6a
        Zarah Stranig, 7d
        Andre Bohlen, 7e
        Mareike Köhler, 8d
        Axel Wings, 11

Zurück