Rückblick auf die 8. Wochendakademie

Erstellt von at | |   Berichte aus dem Schulleben

Im 1. Workshop „Schach“ führte der Pädagoge und begeisterte Schachspieler Harald Groenewold interessierte Kinder (aus Krummhörner, Hinteraner und Emder Grundschulen und dem JAG) im Alter von 7 bis 13 Jahren und mit ganz unterschiedlichen Vorkenntnissen an das „Spiel der Könige“, dem wohl bedeutendsten Strategiespiele der abendländischen Kultur, heran. Nach etwa vier Stunden intensiver Arbeit am Brett, die mit Hilfe von Arbeitsblättern und einem Schachprogramm unterstützt und nur von zwei kurzen Bewegungspausen unterbrochen wurde, war für den Außenstehenden im Wettkampf nicht mehr eindeutig erkennbar, wer an diesem Tag als Neuling begonnen hatte.

Im zweiten Teil der Wochenend-Akademie stand das „freie Spiel“, das Kennenlernen und Ausprobieren von Spielen im Vordergrund, die von den Teilnehmern als „empfehlenswert“ vorgeschlagen und mitgebracht wurden. Einige aus dem Handel bekannten Spiele, aber beispielsweise auch das Strategiespiel „Carrom“, das von Bernd Lesage von der KVHS Norden und seinem Kollegen vorgestellt wurden, weckten bei Teilnehmern Begehrlichkeiten, die bis zum nächsten Weihnachtsfest von den Eltern befriedigt werden könnten. Aber auch für den Haushalt des JAG bleibt diese Wochenend-Akademie nicht folgenlos, denn von JAG-Schülern wurden auch konkrete Anschaffungswünsche für den Spieleraum des JAG in nicht unerheblicher Höhe geäußert. Danke an alle genannten Beteiligten, in besonderem Maße aber danken wir unseren weiteren Helfern Hendrik Schulz (Freiwilligendienstler) und Markus Maas (Studienreferendar).

Zurück