Erneute Auszeichnung unserer Schule bei „Schule auf Esskurs“!

Die Aktivitäten des „AK Mensa“ unserer Schule wurde zum dritten Mal in Folge mit einem „Stern“ ausgezeichnet.

Am vergangenen Mittwoch haben Henry Schumacher (Jahrgang 10), Herr Winkelmann und Frau Jürgens die Auszeichnung im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Hannover entgegengenommen. Beim Austausch mit den Vertretern anderer Schulen gab es  vielen Anregungen für die weitere Arbeit.

Hier ein Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung:

Frischer Wind in der Schulverpflegung

Verbraucherzentrale verleiht Stern-Auszeichnung für „Schulen auf EssKurs“

Grund zur Freude bei 15 niedersächsischen Schulen: Ihr Einsatz für ein verbessertes Schulessen wurde jetzt mit einer Sterneauszeichnung gewürdigt. Als Teilnehmer der Maßnahme „Schule auf EssKurs“ der Verbraucherzentrale Niedersachsen haben sie sich die Optimierung der Verpflegungssituation in ihren Mensen und Schulrestaurants seit Schuljahresbeginn auf die Fahnen geschrieben. Bei der Abschlussveranstaltung am 08. Juli in Hannover gab es nun viel Beifall für die beteiligten Schulen.

Das Johannes-Althusius-Gymnasium (JAG) Emden war eine von drei Schulen, die sich schon mehrere Jahre für die Optimierung des Essens eingesetzt haben und bereits ihren dritten Stern entgegen nehmen konnten. Zu den ersten Gratulanten gehörte Petra Kristandt, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Nds. e. V., die sich über so viel Engagement der Akteure freute. Es wurden des Weiteren noch sieben Schulen mit dem ersten, vier Schulen mit dem zweiten und eine Schule mit dem fünften Stern ausgezeichnet.

Angepasst an die individuellen Bedingungen vor Ort war die Maßnahmenpalette der Schulen auch in diesem Jahr breit gefächert. Sandy Rose vom Ernährungsteam der Verbraucherzentrale unterstreicht dabei das engagierte Vorgehen des JAG Emden. „Das EssKurs-Team der Schule hat es durch seinen beharrlichen Einsatz auch in diesem Jahr wieder geschafft, das Thema „Essen und Schule“ am JAG weiter zu verknüpfen und in den Schulalltag zu integrieren. Die verstärkte Kommunikation des Themas in unterschiedlichen Bereichen, z.B. im Unterricht, via Schaukasten oder über die digitalen Wege haben maßgeblich zum Erfolg beigetragen.“ Seit diesem Schuljahr wird das Essen vor Ort frisch gekocht und auch die Salatbar bietet mehr Abwechslung, was sich nicht zuletzt positiv in den Essenszahlen widerspiegelt. Ein von den Schülerinnen und Schülern eigenständig entwickeltes Reinigungskonzept der Mensa während der Nutzung am Vormittag hat zu mehr Sauberkeit und somit auch zu einer angenehmeren Atmosphäre geführt.

Zur Prämierung in Hannover kam auch Minister Christian Meyer (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), der den Aktionsplan der Verbraucherzentrale „Schule auf EssKurs“ unterstützt. Er erhielt bei einem Rundgang an Schautischen, Infotafeln und im Gespräch mit den Teilnehmern Einblicke über die vielseitigen Aktivitäten der Schulen.