POL & IS – Simulierte Realität

Erstellt von Pia Flessner, Laura Gastmann, Hanna Van-Hove | |   Berichte aus dem Schulleben

Vom 18.01-20.01.2016 fand in den Räumen der VHS ein spannendes Planspiel statt.

Zwei Politik-Leistungskurse des Johannes-Althusius-Gymnasiums, welche unter der Leitung von Herrn Werner und Frau Oflas stehen, nahmen an dem von der Bundeswehr ausgerichteten Spiel POL&IS teil.

Das Spiel bestand aus 11 Weltregionen, mit jeweils einem Wirtschaftsminister, einem Staatsminister und einem Regierungschef. Zudem gab es einen UN-Generalsekretär und seinen Vertreter. NGO' s und die Weltpresse mischten ebenso mit.

Es galt auf aktuelle und simulierte Geschehnisse wie Aufstände und Streiks, aber auch auf Wetterverhältnisse zu reagieren. Rohstoffgüter, Industriegüter und Agrargüter mussten von den Wirtschaftsministern im Börsenraum verhandelt werden. Währenddessen verhandelten die Staatsminister über aktuelle Probleme, wie z.B. Naturkatastrophen, Piraterie und die große Anzahl an Flüchtlingen. Die Regierungschefs hingegen schrieben in dieser Zeit ihre politischen Programme.

NGO-Mitarbeiter starteten Kampagnen gegen den Walfang in Japan und sammelten Spenden für die Bekämpfung des Menschenhandels in Afrika. Die Weltpresse musste Skandale aufdecken und die Geschehnisse dokumentieren.

Zudem konnte diese zahlreiche Gerüchte verbreiten, wodurch das Spiel spannender  wurde. Die Weltpresse hatte somit nicht immer alle Mitspielenden auf ihrer Seite.

Ein POL&IS – Jahr bestand immer aus Beratungs- und Verhandlungsphasen. Am Ende eines jeden POL&IS - Jahres wurde eine internationale Konferenz abgehalten, bei der alle politischen Programme und aktuellen Geschehnisse vorgestellt wurden.

Beendet wurden die einzelnen Jahre mit einer Silvester-Party.

Am dritten Tag fanden sogar Verhandlungen über einen Atomkrieg statt. Diese Verhandlungen führten jedoch zu einem positiven Ende, sodass der Atomkrieg abgewendet  werden konnte.

Für die Schüler war diese Simulation eine sehr spannende Erfahrung und es wurde viel dazu  gelernt. Vielleicht können diese Erfahrungen bei den bald anstehenden Abitur-Prüfungen genutzt werden.

Zurück