Hamburg – auch auf eigene Faust

Vom 22.bis zum 26. Februar war unsere Klasse 8b mit Frau Finke und Herrn Schlüter auf Klassenfahrt in Hamburg. Nachdem wir unsere Jugendherberge direkt gegenüber den Landungsbrücken besichtigt hatten und wussten, wo der Aldi und ein Bäcker ist, besuchten wir das Miniaturwunderland. In den nächsten Tagen waren wir sowohl im „König der Löwen“ als auch im „Dialog im Dunkeln", bei dem wir für eine Stunde erfahren durften, wie es ist, nichts zu sehen und wie man im Alltag  damit zurechtkommen muss. Auch haben wir das Hamburger Rathaus, den Hafen und den Michel besichtigt, von welchem man einen tollen Ausblick über ganz Hamburg hat. Eine weitere Erfahrung, die wir machen durften, war, dass wir auf eigene Faust die Hamburger Innenstadt erkunden konnten und alleine mit der U- und S-Bahn fahren durften. Im Schanzenviertel und auch auf der Reeperbahn lernte die Klasse eine ganz andere Seite von Hamburg kennen. Dort treffen viele Kulturen aufeinander, was diese Viertel so besonders und interessant macht. In diesen fünf Tagen haben wir sehr viel dazu gelernt, unter anderem auch, was es heißt, auf sich und seine Mitschüler gestellt zu sein und die Verantwortung dafür zu übernehmen.