Das JAG als Ausbildungsschule

Das JAG ist seit Jahrzehnten auch Ausbildungsschule. Übrigens sind einige unserer Lehrkräfte nicht nur ehemalige Schüler*innen des JAG, sondern auch ehemalige Referendar*innen am JAG. Momentan hat unsere Schule zehn Referendar*innen.

Die Referendarausbildung erfolgt dabei in folgenden Fächern (zumeist in zwei Fächern pro Referendar*in):

Aufgabenfeld A

Aufgabenfeld B

Aufgabenfeld C

Deutsch (De)

Geschichte (Ge)

Mathematik (Ma)

Englisch (En)

Religion (Re)

Biologie (Bi)

Latein (La)

Erdkunde (Ek)

Chemie (Ch)

Französisch (Fr)

Politik/Wirtschaft (PoWi)

Physik (Ph)

Spanisch (Sn)

Werte und Normen (WuN)

Informatik (If)

Chinesisch (Ci)

Pädagogik (Pä)

Niederländisch (Ni)

Bilingualer Unterricht (bili)

Kunst (Ku)

Musik (Mu)

Darstellendes Spiel (DS)

und

Seit 2018 bieten wir auch das Fach Chinesisch an, so dass 2019 der erste Chinesisch-Referendar sein Referendariat bei uns aufnehmen konnte.

Ansprechpartnerin für die Referendar*innen an unserer Schule ist Claudia Büttner: claudia2.buettner(at)@jag-emden.eu

Intern kann unter IServ ► Dateien ► Gruppen ► Lehrer ► 19 Referendare-Praktikanten-Neulehrer auf stets aktualisierte Informationen rund um das Referendariat zurückgegriffen werden. Informiert wird zudem über ein Whiteboard in der Teeküche unserer Schule und bei Bedarf über einen Newsletter.

 

Unsere aktuellen Referendar*innen 

Beginn 08/2019

Ende 02/2020

Beginn 02/2020

Ende 08/2021

Beginn 08/2020

Ende 02/2021

Romina Kalter (KA)

En, Sp

Lukas Albers (AL)

De, PoWi

Jan-Aiko van Hove (HO)

Ma, Ph

Joana Lücke (LC)

De, Bi

Konstantin Keppler (KK)

Ci, Sn

Janine Sänger (SJ)

De, Ge

Julia Redant (RT)

Ma, En

Sonja Wiltfang (WL)

De, Ge

Kai Passchier (PS)

Bi, Ph

Daniela Schmadel (SI)

De, PoWi

 

 

Die Studienseminare

Unsere Referendar*innen besuchen zumeist das Studienseminar Leer (im City-Haus der Leeraner Innenstadt):

Studienseminar Leer für das Lehramt an Gymnasien

Bürgerm.-Ehrlenholtz-Str. 15

26789 Leer (Ostfriesland)

Tel. (0491) 4545228-0

Fax (0491) 4545228-7

Poststelle(at)@seminar-ler-lgym.Niedersachsen.de

www.studienseminarleer.de

Einige Kolleg*innen des JAG waren bereits am Studienseminar Leer als Fachleiter*innen tätig. Aktuell ist unsere Kollegin Dr. Karen Brüning hier die Fachleiterin im Fach Französisch.

Das Studienseminar für das Fach Chinesisch befindet sich in Göttingen (Waldweg 26, 37073 Göttingen, Tel. 0551-30985483, www.studienseminar-goettingen.de), für das Fach Spanisch in Meppen (Nagelshof 79, 49716 Meppen, Tel. 05931-933780, www.studienseminar-meppen.de).

Allgemeines zum Referendariat

Das Referendariat dauert insgesamt 18 Monate (drei Halbjahre). Während dieser Zeit unterrichten die Referendar*innen

  • im Ausbildungsunterricht (AU), d.h. in Ausbildung bei Fachlehrer*innen
  • im Eigenverantwortlichen Unterricht (EU).

Zudem hospitieren die Referendar*innen (HO) bei Fachlehrer*innen.

AU und HO sind Teil des „betreuten Ausbildungsunterrichts“ und aus einer Hospitation ergibt sich dann auch teilweise ein Ausbildungsunterricht.

Es wird auch eine Offene Sprechstunde für unsere Referendar*innen angeboten (Claudia Büttner).

Unsere Schule geht mit der Ausbildung von Referendar*innen Verpflichtungen ein. Diese sind nachzulesen im Konzept zur Betreuung von Referendar*innen am JAG.

Anm. zum Link: Unter Punkt 2 nun SUB-/GUB-Entwürfe statt der vorher geläufigen Bezeichnung BUB-Entwürfe.

 

Die Unterrichtsbesuche

UB, SUB und GUB, das sind die Abkürzungen für die verschiedenen Typen von Unterrichtsbesuchen, für die Referendar*innen unterschiedlich umfängliche schriftliche Unterrichtsentwürfe anfertigen müssen.

An die Durchführung der Unterrichte schließt sich eine unterschiedlich umfängliche Unterrichtsbesprechung an, in der die Referendar*innen ihren Unterricht auch unter verschiedenen Aspekten reflektieren müssen.

Unsere Referendar*innen unterstützen sich bei den Vorbereitungen zu den Nachbesprechungen gegenseitig (Kaffee und Tee wird dabei frühzeitig über das Sekretariat bestellt).

Der Vertretungsplan zeigt in Absprache mit dem Referendar*innen per Vertretungstext an, wer wann und wo welche Art von Unterrichtsbesuch hat (z.B. UB! (SI), GUB! (AL), SUB! (PS)), um das gesamte Kollegium über eine anstehende Prüfungssituation zu informieren (Transparenz); zugleich ist dies ein wichtiges Signal für die zwei Vertretungsplaner.

Typ des Unterrichts-besuchs

(Abkürzung)

Typ des Unterrichts-besuchs

Anzahl

Zeitraum

Besetzung

Besucher

UB

Unterrichtsbesuch

10 pro Halbjahr

während des gesamten Referen-dariates

(1.-3. Hj.)

Fachleiter oder/und  Päd. Leiter

Referendare, betreuende Lehrkraft (wenn nicht EU)

GUB

Gemeinsamer Unterrichtsbesuch

2 (d.h. 1 pro Fach)

nach ca. 7 Monaten (2. Hj.)

Fachleiter, Päd. Leiter

Referendare, betreuende Lehrkraft (wenn nicht EU)

ca. 8 Monate nach Beginn des Referendariates: Gespräch über den Ausbildungsstand (GAS)

SUB

Spezieller Unterrichtsbesuch

2 (d.h. 1 pro Fach)

nach ca. 11 Monaten (3. Hj.)

Fachleiter, Päd. Leiter, Schulleitung

Referendare,

betreuende Lehrkraft (wenn nicht EU)

nach ca. 12 Monaten: Abgabe der schriftlichen Arbeit

nach ca. 14 Monaten: Abgabe der Ausbildungsbewertung an die Referendar*innen

nach ca. 15 Monaten: zwei Monate umfassender Prüfungszeitraum

Im Infopapier des Studienseminars Leer gibt genaue Auskunft über UBs, GUBs und SUBs

Die idealtypische Abfolge der Unterrichtsbesuche ist hier nachzulesen.

 

Rechtliches

Informationen zum Referendariat in Niedersachsen:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/vorbereitungsdienst/allgemeine-hinweise

Die „Verordnung über die Ausbildung und Prüfung von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst" (APVO-Lehr) regelt die Anforderungen an die Ableistung des Vorbereitungsdienstes sowie die abschließende Prüfung:

www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulleitung/apvo-lehr

 

Stand: November 2020