Beschlüsse und Aufträge an den Klimarat:

  • Tagesordnung wird angenommen
  • Wahl des Klimarates: Die Liste der Bewerber wird einstimmig angenommen (15 Schülerinnen und Schüler, s.u.)
  • Thema Müllvermeidung, Mülltrennung und Müllentsorgung soll vertieft werden. Schülersprecher Jan Kohls sucht deshalb den Kontakt zum Oberbürgermeister Kruithoff
  • Bau einer Photovoltaikanlage soll verangetrieben werden. Der Klimarat nimmt wegen dem Bau einer Photovoltaikanlage und anderen Anregungen aus dem Projekt Klimaneutrale Schule Kontakt zum Klimamanager der Stadt Emden, Herrn Gerdes, und zum Klimamanager des Gebäudemanagements, Herrn Runden, auf. - Arbeit an einer Satzung + Geschäftsordnung für das Klimaparlament Anregungen und Ideen
  • Ladestation für E-Autos > GME/Klimamanager - Stromgewinnung durch Nutzung der Strömung im Kanal durch Wassermühle
  • Papiersparen durch beidseitiges Bedrucken von Arbeitsblättern und Elternbriefe oder durch digitale Briefe und Arbeitsblätter > Appell an die Lehrer
  • Mehr Mülltonnen / Mülltonnen in allen Aufenthaltsbereichen des Schulhofs, z.B. Bereich der 5. und 7. Klassen - Wassersparen durch kürzere Laufzeiten der Wasserhähne (Toiletten und Klassenzimmern, z.B. Mädchentoiletten Jg. 5/6) > Beratung
  • Grüne Wände als Verschönerung - Schlechte Busfahrzeiten, Anpassung der Fahrplanzeiten, in der Schule auf die Busfahrzeiten achten > Vertretungsplaner - Lüftung / Heizung:
  • Energiesparen > Handreichungen / Konzept / Empfehlungen / Beratung durch GME
  • Auch viele junge interessieren sich nicht für das Klima. Allen muss klargemacht werden, wie wichtig das Klima für die jüngere Generation ist, auch die  Älteren müssen da helfen.
  • Beschriftung der Mülltonnen zur Mülltrennung und darauf achten, dass Müll auch getrennt wird
  • "Woche der Aufklärung" gegen die Resignation
  • Die Parlamentarier machen die Mailadresse vom Klimarat (ak.klimarat@jag-emden.eu) in den Klassen bekannt und erzählen, dass Papierhandtücher in den Restmüll gehören, nicht ins Altpapier
  • Sonstiges
  • die 5. bis 7. Klassen, die die Nachhaltigkeitsrallye durchführen möchten, melden sich bitte bei Anica Lindenau