<font size="4">Am kommenden Mittwoch, den 18.08. eröffnet die <span style="color: rgb(255, 102, 0);">Theater-AG</span> die neue Spielzeit des Schultheaters am Johannes-Althusius-<span style="color: rgb(255, 102, 0);">Gymnasiums</span>. </font>

<font size="4">Unter der Leitung von <span style="color: rgb(255, 102, 0);">Folke Jürgens</span> lädt das 9-köpfige Ensemble, das aus Schülerinnen der Oberstufe sowie aus Abiturienten besteht, gleich an zwei Abenden ins Neue Theater ein. </font>

<font size="4">Gespielt wird „Der nackte Wahnsinn“, eine temporeiche Komödie des britischen Autors Michael Frayn. </font>


 

 

<font size="4"><b>Worum geht`s?</b></font>

<font size="4">Eine ziemlich abgewrackte Tourneetheatergruppe führt eine platte Komödie namens "Nackte Tatsachen" auf.&nbsp; Mehr als den ersten Akt dieses Lustspielchens bekommt das Publikum zwar nicht zu sehen, diesen dafür aber gleich zweimal: zunächst als turbulente Generalprobe und anschließend als völlig chaotische Aufführung zum überfälligen Ende der Serie - im ernüchternden Bewusstsein der chaotischen Vorgänge hinter der Szene. Versteht sich, dass die "nackten Tatsachen", um die es da auf der Bühne eigentlich gehen sollte, alsbald zurücktreten hinter das mehr oder minder wüste Kulissengeflüster, das unter den Beteiligten dieser Tournee immer heftiger herrscht. Techtel und Mechtel, Kabale und Liebe, Suff und Seele, Kunst und Brunst bestimmen Klima und Niveau der Aufführungen, die dann zum wilden Ende vollends in privaten Katastrophen versinken. Da hat denn der letzte Durchlauf des einen Schwank-Aktes mit der ersten Begegnung nur noch herzlich wenig zu tun, das Theater entlarvt sich als Hort des Betrugs und offenbart den bloßen Schein, der keineswegs nur "schön" ist.</font>

 

 


<font size="4">Termine: <span style="color: rgb(255, 102, 0);">Mittwoch, 18. 08. Und Donnerstag, 19.08.</span>, jeweils 19.30 im Neuen Theater. Der Eintritt beträgt 4€ bez. 2€ (ermäßigt), Karten gibt es an der Abendkasse.</font>