Mitteilung an die Mitglieder des Schulelternrats

Liebe Mitglieder des Schulelternrates,

es sind seltsame Zeiten für uns alle, wir alle haben Ähnliches noch nicht erlebt. Von der Normalität ist das Schulleben noch weit entfernt, aber ein erster Schritt wurde jetzt gemacht. Was vor wenigen Monaten noch undenkbar war, soll und wird das Schulleben unserer Kinder noch für eine längere Zeit begleiten. Im Bereich des sogenannten „Home-Schooling“ haben die SuS, die Erziehungsberechtigten und die Lehrkräfte eine Gemeinsamkeit, für alle Beteiligten ist es Neuland.

Es wäre ein Wunder, wenn alles von Beginn reibungslos ablaufen würde und nicht nachreguliert werden muss.

In der kommenden Woche findet eine Evaluierung seitens der Lehrkräfte statt. Damit wir als Erziehungsberechtigte einen konstruktiven Beitrag zu diesem ersten Resümee beizusteuern, möchte ich Euch bitten, in Euren Klassen nachzufragen an welchen Stellen es hakt. Damit sind gerade die Punkte gemeint, die nicht zwischen Erziehungsberechtigten und Klassenleitung geklärt werden können. Auch freut man sich in solchen Zeiten auch über Lob, wenn es gut läuft.

Also bitte hört in Eure Klassen hinein und gebt Meinungen, Probleme und Anregungen an mich weiter. Es wäre schön, wenn ich bis zum Montag den 27.04.20 möglichst viele Rückmeldungen erhalte, da die Evakuierung am Dienstag stattfindet. Die Rückmeldungen können auch gerne direkt an mich gesendet werden (jochen(at)klosterhof-marienwehr.de ).

Ich wünsche Euch allen unter den gegebenen Umständen alles Gute und Gesundheit.

Viele Grüße

Jochen Szameit