KOV-Infonachmittag am JAG

Erstellt von red |

Am Donnerstag Nachmittag lud der KOV Emden zum Nachmittag der offenen Tür in das Johannes-Althusius-Gymnasium ein. Viele Gäste folgten der Einladung und trugen zu einem kurzweiligen Nachmittag bei.

Der Kooperationsverbund zur Hochbegabtenförderung (KOV) Emden ist ein Zusammenschluss der beiden Emder Gymnasien und von acht örtlichen Grundschulen. Kernaufgabe des KOV ist die Organisation und Verwaltung eines Angebots zur Förderung hochbegabter Kinder an den Emder Schulen. Hierzu verfügt der KOV über ein Stundenetat, welcher zur Einrichtung von verschiedensten Kursen genutzt wird.

Der am Donnerstag veranstaltete Nachmittag der offenen Tür diente der Vorstellung einer Vielzahl der eingerichteten Kurse. In kleinen Ausstellungen gaben die an den Kursen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren KursleiterInnen einen Einblick in die geleistete Arbeit und die geplanten Projekte. Das Kursangebot ist dabei breit gefächert und reicht über sprachliche Angebote bis hin zu naturwissenschaftlich-technischen Projekten. Der KOV Emden spricht Schülerinnen und Schüler von der ersten Klasse bis Ende der Sekundarstufe I an. Die Altersdurchmischung führte am Donnerstag zu einer spannenden Atmosphäre und es wurde klar ersichtlich, dass keine der Arbeitsgemeinschaften ihre Arbeit gegenüber den anderen verstecken musste.

Schulleiter und Hausherr Alexander Stracke erwähnte in seinen Begrüßungsworten die Wissbegierde der jungen Kinder, so wurde er von einem Grundschüler gleich mit genauen Fragen gelöchert. Musikalisch wurde der Nachmittag durch die JAG-Youngsters unter der Leitung von Heiner Jaspers begleitet. Die Eltern der Kurskinder spendeten ein Kuchenbuffet, welches in der Mensa angeboten wurde.

Der KOV Emden und namentlich Arne Ulrichs als Vertreter des JAG im KOV Emden bedankt sich bei allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Interessierten sowie beim Team vom JAG für die Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltung.

Zurück